+33(0)2 98 90 62 02

Die Natur in der Bretagne

glenan_dubois_crtb

CRTB/Dubois

 

Spektakuläre Ozeanlandschaften, intime Buchten zwischen heimeligen Tälern, bezauberndes Heideland über der mit Gehölzen und Hecken durchsetzten Bocage-Landschaft, weite Dünen mit sinnlichen Formen…

Kurz: Die Natur zeigt sich hinter jeder Kurve in einem anderen Kleid.

 

 

Sie vereint Land und Wasser, unberührte Gebiete mit den von menschlicher Hand gestalteten Landschaften, unendliche Weiten mit vertrauter Sanftheit.

Die bretonische Seele ist ein Spiegelbild dieser Kontraste der Natur. Dieser Reichtum, der der Vorstellungswelt der Bewohner und der dynamischen Entwicklung der Bretagne immer wieder neue Impulse verleiht, wird sorgfältig gehütet.

 

Charakteristisches Kulturgut

CRTB/Legal

CRTB/Legal

 

Das mit Schiefer bedeckte, aus behauenem Granit errichtete, mit Flechten bewachsene traditionelle Wohnhaus ist unschwer erkennbar und steht fast immer unter dem besonderen Schutz einer naheliegenden Kapelle.

In den Städten wiederum lassen Fachwerkhäuser, oft im Schutz von Festungsmauern, die Geschichte wieder aufleben.

 

 

Die Solidität der Befestigungen findet sich in den Leuchttürmen und Deichen wieder, die heute erneut den Kontakt zu den alten Segelbooten aufnehmen.

An die Zeichenblöcke!

 

Die Legende

Die Bretagne trägt die Bezeichnung ‘Land der Legenden‘ wirklich zu Recht. Ihre Geschichte, ihre keltischen Einflüsse, ihre sagenumwobenen Gedenkstätten und die geheimnisvolle Heidelandschaft laden zum Träumen ein.

Die Artur-Sagen spielen im Wald von Paimpont. Zwischen den Menhiren und vor den Ufern von Douarnenez hallt das Echo verschwundener Völker und versunkener Städte wider. An besonders beliebten Orten rivalisieren Heilige mit unterschiedlichen Kräften.

 

Quimper, Haupstadt vom Finistère

Orangerie_Lanniron_Quimper_Finistere_Bretagne_Centre_Ville_Quimper

Quimper/Lanniron

 

Was für ein Vergnügen, durch die Gassen des alten Quimper zu schlendern!

Fachwerk- und Erkerhäuser neigen sich zu den Gässchen mit den klingenden Namen, auf die auch die Turmspitzen der Kathedrale Saint-Corentin verweisen. Über die Brücken des Odet führt Sie Ihr Weg in das grüne Umland.

 

 

 

Menu